Donnerstag, 20. September 2012

Die fünf Leben der Daisy West - Cat Patrick

Die 5 Leben der Daisy West


Autor: Cat Patrick
Preis (Hardcover): 14,99 €
Verlag: Boje
Verlagseite: klick
Sprache: Deutsch
Seiten: 304
Erschienen: Juli 2012, Deutsche Erstausgabe
ISBN: 978-3-414-82061-7
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Original Titel: Revived 
Bestellen: klick




Daisy's Leben ist anders als der anderen "normalen" Mädchen in ihrem Alter, denn sie gehört zu einem geheimen Projekt: Revive. Dabei handelt es sich um ein Medikament, welches Menschen wieder zurück ins Leben bringen kann, wenn diese gestorben sind. 
Seitdem Daisy mit vier Jahren bei einem Busunglück ums Leben gekommen ist und mit Revive wieder belebt wurde, lebt sie als eine Testperson bei zwei Agenten, die sich als ihre Eltern vor der Öffentlichkeit ausgeben. Dennoch ist Daisy nicht die einzige Person die getestet wird, sondern auch ein paar andere Kinder und Jugendliche, die ebenfalls schon gestorben sind. Immer wieder wenn Daisy stirbt, müssen sie umziehen, damit niemand verdacht schöpft, da das Projekt auf keinen Fall auffliegen darf. Somit heißt es für sie: ein neues Leben beginnen und das alte zurück lassen. Als sie nach Omaha zieht, freundet sie sich zum ersten Mal mit jemanden an und verliebt sich sogar in den gutaussehenden Matt. Trotzdem kann ihre Freundschaft mit dem Mädchen Audrey nicht lange andauern, da diese schwer krank ist. Im Laufe der Zeit findet Daisy immer mehr über das Revive Experiment heraus und es hinterfragt es schließlich, woraufhin sie nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr bringt...



 "Ich wälze mich auf der Laufbahn neben dem Fußballfeld und schlage um mich."



Das Buch beginnt recht interessant mit Daisy's viertem Tod. Durch die Schilderung ihrer letzten Gedanken und Gefühle, zieht das Buch sofort den Leser in seinen Bann. Darüberhinaus erfährt man sogleich mehr über Daisy - bei wem sie lebt, kurze Rückblenden aus ihrem bisherigen Leben und das Revive Experiment. Auch im Laufe des Buches bekommt der Leser mehr Einblicke darüber, sodass es nicht allzu sehr an Informationen mangelt. Dennoch war für mich dieses Revive Programm nicht genug ausgearbeitet, denn wer der Leiter, "Gott", genau ist, erfährt der Leser nicht wirklich, wodurch die Frage bis zum Schluss offen bleibt. Das Medikament wurde meines Erachtens ebenfalls nicht ausreichend erklärt, weshalb es beim Leser nicht sehr glaubwürdig rüber kommt.

Unabhängig davon regt der Roman den Leser zum nachdenken an, ob ein Mensch in das Leben eingreifen darf, wenn er die Macht dazu hat. Denn durch "Revive" können Menschen wiederbelebt werden, aber ob das wirklich richtig ist, ist sehr fraglich, da man dann das Leben nicht mehr zu schätzen weiß.
Bei "Die fünf Leben der Daisy West" geht es zudem um eine bewegende Freundschaft, welche den Wert des Lebens anspricht und den Verlust eines geliebten Menschen behandelt.

Die fünfzehn jährige Hauptprotagonistin Daisy, war mir am Anfang nicht sehr sympathisch, aufgrund ihrer großen Naivität und Tollpatschigkeit. Zusätzlich handelt sie des öfteren sehr gleichgültig ohne jegliche Gefühlsregung.
Erst durch Audrey und Matt erfährt sie, dass zum Leben der Tod dazu gehört und man Menschen nicht mit einem Medikament wieder zurück bringen kann. Denn als sie erfährt, dass Audrey sterbenskrank ist, denkt sie zum ersten Mal darüber nach, wie es eigentlich ist, richtig zu sterben und was es für andere bedeutet jemanden zu verlieren. 
Zwischen Audreys Bruder, Matt, und Daisy entwickeln sich zudem große Gefühle, sodass aus ihnen ein Paar wird. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist aber nicht dominant, sondern schlicht und steht somit nicht im Vordergrund der Geschichte.

"Die 5 Leben der Daisy West" ist in der Ich-Perspektive von Daisy geschrieben. Das Buch hat einen einfachen Schreibstil, der nicht besonders anspruchsvoll ist, wodurch sich der Roman flüssig und gut lesen lässt.
Das Ende der Geschichte finde ich allerdings etwas merkwürdig und in sich widersprüchlich, da ich es nicht ganz passend für den vorherigen Verlauf des Buches halte.


Ein sehr interessantes Buch, welches sich lohnt gelesen zu haben. Zudem greift es das Thema Verlust und Freundschaft auf, was den Leser berührt und zum nachdenken anregt. Deshalb ist es eine vielversprechende Geschichte für diejenigen, die gerne gefühlvolle, dramatische und gleichzeitig aber auch lustige Jugendbücher lesen.



Vielen Dank an 


 und an den


für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars.

Das Coverrecht liegt beim entsprechenden Verlag.

Kommentare:

  1. Von dem Buch habe ich schon mehrere Rezensionen gelesen und bin noch am Schwanken, ob ich das Buch nun lesen möchte oder nicht ;) Ich denke, erstmal werde ich von der Autorin Forgotten lesen und wenn mir das zusagt, auch die 5 Leben der Daisy West lesen... Jedenfalls schöne Rezi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) also ich kann dir das Buch wirklich empfehlen :)

      Löschen
  2. Ich will's auch lesen °-°
    Danke für die tolle Rezension, ich habe schon ein paar Negative gesehen und deshalb daran gezweifelt, ob ich es mir denn noch zulegen sollte :3
    Aber durch Dich bin ich wieder in meinem eigentlichen Ansinnen bestärkt worden ^_^
    Wie wär's, wenn Du auch einmal bei mir vorbeischaust?
    Alles Liebe, Josi <3
    http://readrandomreviews.blogspot.de

    AntwortenLöschen